Nepal

Die aktuellsten Nachrichten zu Nepal finden Sie in der lokalen Zeitung
The Himalayan Times

Nepal – das Land der Gegensätze und der Vielfalt
Über 26 Millionen Menschen aus über 40 verschiedenen Volksgruppen mit eigenen Sprachen und Kulturen bevölkern dieses kleine Land, wodurch es eine Bevölkerungsdichte von 180 Einwohnern pro Quadratkilometer erreicht. Alleine Kathmandu, die Hauptstadt, fasst über 2.5 Millionen Menschen. Geografisch grenzt es südlich an Indien und nordöstlich an China (Tibet).

In Nepal beträgt die Lebenserwartung der Menschen etwa 55-65 Jahre. Die Säuglingssterblichkeit beträgt ca. 15%, was bedeutet, dass ein Fünftel aller Kinder nicht einmal ihr fünftes Lebensjahr erleben.
Der allgemeine Prozentsatz der Analphabeten beträgt etwa 19%, jedoch gibt es Regionen in denen über 95% der Bewohner Analphabeten sind. Dies hat sich in den letzten Jahren jedoch sehr verbessert: über 82% der Kinder müssen heute die Grundschule besuchen, auch wenn dies nur nur sporadisch möglich ist. Dies hatte bisher leider noch keinen Effekt auf das Besuchen von Universitäten oder höheren Schulen – der Prozentsatz der Jugendlichen von abgelegenen Regionen, die eine höhere Bildung angehen, blieb bei 3% stehen.

Die grosse Vielfalt in Nepal zeichnet sich durch unglaubliche geografische Gegebenheiten und enormer Diversität in kultureller Hinsicht ab. Urwald und Hochgebirgskämme, Buddhismus, Hinduismus, alte Naturreligionen, Christentum und der Islam findet man im ehemaligen Königreich Nepal. Erst seit den 1950er Jahren hat sich Nepal der Welt geöffnet und wirkt seitdem wie ein Magnet auf Bergsteiger, Abenteurer und Trekking-Touristen. Sie alle werden vom Wunsch getrieben den höchsten Berg der Welt, den Mount Everest, mit eigenen Augen zu erblicken und das Land kennen zu lernen in dem solch extreme geografische Verhältnisse vorkommen.

Nepal – das Land der höchsten Berggipfel
Nepal ist eines der höchstgelegenen Länder der Erde. Ausser dem Mt. Everest gibt es im nepalesischen Himalaya neun weitere Achttausender! 22 Gipfel dieser Gebirgskette ragen über die 7000m-Grenze und weitere 250 Berge sind über 6500m über Meer. Bei einer so gewaltigen Auffaltung der Erdoberfläche liegt nur 35% der Landesfläche Nepals unterhalb von 100 M.ü.M. und 45% der Landesfläche über 300 M.ü.M. Die Baumgrenze, sowie die Landwirtschaftsgrenze liegen in diesem Gebirge bei 4300 Metern Höhe.

Nepal – Klima und Reisezeit
Es gibt keine Jahreszeiten, wie wir sie in Europa kennen. Von Juli bis September entlädt der Monsun seine grossen Mengen Wasser, was die Nepalesen die Regenzeit nennen. Danach ist dann die Hochsaison für Tourismus. Von Anfang Oktober bis Mitte November ist die Fernsicht ideal und die Temperaturen mild (25°C im Tagesmittel, sowie durchschnittliche 10°C als Tiefstwerte). Bis zum Frühsommer fällt kaum Niederschlag. Dezember und Januar sind mit 20°C Höchstwert ziemlich frisch, denn in der Nacht fallen die Temperaturen bis zum Gefrierpunkt. Bedenkt man dabei, dass Katmandu auf 1200 Metern liegt, sind diese Temperaturen eher angenehm. Im Frühjahr entschädigt die neu erblühende Natur für das oft diesige bis wolkenverhangene Wetter. Das tiefgelegene Gebiet Terai hat zu dieser Zeit fast tropische Verhältnisse, das zentrale Bergland subtropische bis gemässigte und die nördliche Hochgebirgskette alpines Klima.

Möchten Sie nach Nepal reisen?
Die Stiftungsgründer haben mehr als dreissig Jahre Erfahrung mit Nepal und stellen ihren grossen Fundus an Kontakten und Wissen für Sie zur Verfügung, damit Ihr Besuch in Nepal ein unvergessliches Erlebnis wird.
Sei es ein Trekking, eine Sehenswürdigkeitenreise, ein Patenkinderbesuch oder sogar ein Volunteering-Aufenthalt – wir haben vertrauenswürdige und zuverlässige Kontakte und sind gerne für Sie da.
BRO Travel ist die Reiseagentur, die die Stiftungsratsreisen organisiert und bucht. Auch Sie können sich entweder direkt mit Bernhard Rutz oder mit Barbara Keller in Verbindung setzen, um Ihre individuellen Reisevorstellungen für Nepal zu besprechen und zu planen.

In Nepal vor Ort arbeiten wir mit der Himalaya Sacred Trek & Expedition Agentur zusammen. Egal welche Art von Trekking Sie in Nepal machen möchten, Namgel Sherpa, unser nepalesischer Reiseleiter organisiert es für Sie genau nach Ihren Wünschen. Seine Trekking-Koch-Equipe ist ausgezeichnet! Sie werden begeistert sein.
Falls Sie sich für Volunteering interessieren setzen wir Sie gerne in Verbindung mit Prashant Shrestha und Shyam Giri, die mit uns für die Prabina Stiftung Nepal arbeiten. Shyam Giri ist ein ehemaliger Prabina Student, der eine eigene Volunteering Agentur gegründet hat und Sie bestens betreuen wird.

Dies ist eine speziell empfehlenswerte Destination in Nepal:

Lumbini
Geburtsstätte von Lord Buddha
reisetipp_1 reisetipp_2 reisetipp_3 reisetipp_4

Artikel der Zeitschrift „Der Spiegel“

CO-SP-2011-010-0054-0058MENSCHENHANDEL – Der Sklavenaufstand
Von Krahe, Dialika

Sie war eine von weltweit 27 Millionen Sklaven, bis sie sich befreite. Nun zieht Urmila Chaudhary, 20 Jahre alt, mit Helfern durch die Dörfer und Städte Nepals, um andere Mädchen dem Zugriff ihrer Herren zu entwinden.
(Download als PDF bei spiegel.de)

 

 

Unsere Empfehlungen…

…für aktuelle Reisetipps

[list-posts type=“empfehlungen“ category=“reisetipps“ orderby=“name“ order=“ASC“]

…für Sachbücher über Nepal

Ein ganz kurzer Überblick über Nepal, dessen Geografie, Kulturen und Gepflogenheiten sind im folgenden Büchlein gut zusammengefasst:

[list-posts type=“empfehlungen“ category=“special“ orderby=“name“ order=“ASC“]

Sehr viel Wissenswertes zur Geschichte und den verschiedenen Kulturen in Nepal finden Sie hier:

[list-posts type=“empfehlungen“ category=“sachbuecher-ueber-nepal“ orderby=“name“ order=“ASC“]

…für literarisch Interessierte

[list-posts type=“empfehlungen“ category=“fuer-literarisch-interessierte“ orderby=“name“ order=“ASC“]